Newsletter abonnieren

Was ist Empowerment Coaching?

Empowerment Coaching ist ein ganzheitlicher Ansatz

Empowerment Coaching ist einer der effektivsten Wege, Menschen bei ihrer Potenzialentfaltung zu unterstützen.

Was bedeutet ganzheitlich im Kontext von Empowerment Coaching?

Allgemein ausgedrückt bedeutet ganzheitlich im Empowerment Coaching, dass man zur Lösung von Problemen nicht sofort an der ersten Stellschraube dreht, die man auf Anhieb erkennt. Vielmehr werden unterschiedliche Ebenen und Dimensionen mitberücksichtigt und integriert. Außerdem bedeutet ganzheitlich, dass es im Empowerment Coaching einen Methodenmix (Formatmix) aus Coaching, Training und Beratung gibt.

Die Dimensionen im Empowerment Coaching

Innenwelt und Außenwelt im Empowerment Coaching

Ganzheitlich im Empowerment Coaching bedeutet, dass Lösungen nicht nur in der Innenwelt des Klienten (Gedanken, Gefühlen, Einstellungen etc.) gesucht werden, sondern durch entsprechende Veränderungen in der Außenwelt (Verhaltensweisen) vervollständigt werden.

Was bringt z.B. die alleinige Einsicht, dass Fast Food schädlich für die Gesundheit ist, wenn keine Verhaltensänderung erfolgt? Andersherum ist der Versuch, bestimmte Verhaltensroutinen zu verändern, ohne die ihnen zugrunde liegenden Einstellungen anzupassen, von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Wir können festhalten, dass ein ganzheitliches Empowerment Coaching sowohl die Innenwelt als auch die Außenwelt adressiert.

Individuum und Umfeld im Empowerment Coaching

Ein weiterer Aspekt der Ganzheitlichkeit im Empowerment Coaching betrifft die systemische Sicht auf die Situation des Klienten. Der Coach ist sich bewusst und dem Klienten bewusst, dass jede Situation und Handlung in vielfältigen Ursache-Wirkungs-Beziehungen steht und dass diese für die Entwicklung einer nachhaltigen Lösung zu berücksichtigen sind.

Eine Studentin, die in einer Klicke unterwegs ist, die häufig Fast Food konsumiert, befindet sich in einem System, das für die Veränderung hin zu gesunden Essgewohnheiten nicht förderlich ist. Es sei denn, die Studentin schafft es, die anderen Gruppenmitglieder mitzunehmen. Falls es nicht gelingt und die Studentin weiterhin in dieser Klicke bleiben will, ist die Veränderung mit größeren Hürden verbunden. Dies könnte dazu führen, dass die Studentin die Veränderung entweder nicht initiiert oder nicht konsequent umsetzt, z.B. weil sie vermeiden möchte, von den Gruppenmitgliedern abgelehnt zu werden.

Wir halten fest, dass ein ganzheitlicher Ansatz im Empowerment Coaching nicht nur das Individuum selbst betrachtet, sondern auch sein Umfeld und die darin involvierten Personen. Dies hat wiederum zur Folge, dass Veränderungen manchmal nicht sofort, nicht in vollem Umfang und/oder nicht in voller Intensität umgesetzt werden, sondern dass Umwege und Zeitverzögerungen einzukalkulieren sind.  

Sinnliches und Übersinnliches im Empowerment Coaching

Ganzheitliches Empowerment Coaching hat auch eine weitere Komponente. Nämlich die Berücksichtigung sinnlicher und übersinnlicher Aspekte. Mit sinnlich ist hier alles gemeint, was wir mit unseren Sinnen (Sehen, Riechen, Schmecken etc.) wahrnehmen können. In Ergänzung dazu beruht die „Wahrnehmung“ des Übersinnlichen auf dem Vertrauen bzw. dem Glauben, dass es Dinge oder Phänomene gibt, die existieren, auch wenn wir sie nicht mit unseren herkömmlichen Sinnen wahrnehmen können.

Beispielsweise kann man den Glauben an Gott, an Karma, an eine höhere Macht oder Energie nennen. Hier kommt die Spiritualität ins Spiel, der Glaube daran, ein Teil von etwas Größerem zu sein. Durch Spiritualität können Menschen Hoffnung entwickeln, welche ihnen zur Überwindung schwieriger Lebensumstände hilft. Das heißt, wenn im Außen große Hürden und Stolpersteine auf dem Weg des Klienten liegen und er in der sinnlichen, physischen Welt erst einmal nicht viel ändern kann, so kann er doch aus dem Übersinnlichen Kraft, Hoffnung und Energie schöpfen, um nicht zu verzweifeln. Dort, wo Kontrolle und Tun nicht mehr wirken, werden Akzeptanz, Vertrauen und Hoffnung benötigt.

Ganzheitliches Empowerment Coaching, welches übersinnliche Aspekte integriert, ermöglicht ein größeres Lösungsspektrum für Klienten.

Methodenmix im Empowerment Coaching

Empowerment Coaching ist ein klientenzentrierter Mix aus Coaching, Training und Beratung. Das bedeutet, dass wir die Anteile von Coaching, Training und Beratung kundenindividuell gestalten. Die begleitende Person nimmt mal die Rolle des Coachs ein, mal die des Trainers und mal die des Beraters.

Was aber unterscheidet Coaching von Training und Beratung? Wann ist welches Format geeignet und welches Format sollte im Empowerment Coaching den Vorrang haben?

Im Coaching wird Bewusstsein durch Fragen erzeugt

Am besten lässt sich Coaching durch den systemischen Ansatz erklären. Der systemische Ansatz besagt u.a., dass die Welt und die darin entstehenden Probleme viel komplexer und facettenreicher sind, als dass wir sie vollständig wahrnehmen und uns vorstellen können. Daraus resultiert, dass es nicht sinnvoll ist, einfach Ratschläge zu erteilen und Lösungswege vorzuschlagen, die zwar aus der Sicht des Coachs angebracht erscheinen, aber im Leben des Klienten womöglich unvorhersehbare Veränderungen erzeugen. Es könnte sein, dass der Klient mit den Folgen dieser Veränderungen nicht zurechtkommt.

Viel besser ist es also, zunächst mit Fragen die Lebensumstände des Klienten zu erkunden und das System zu verstehen, in dem er sich bewegt, bevor überhaupt etwas angeraten oder vorgeschlagen wird.

Untreue in einer Beziehung muss z.B. nicht zwangsläufig immer auf die gleiche Art im Coaching bearbeitet werden. Möglicherweise ist für den Coach Trennung oder Scheidung die einzige „Lösung“ in so einem Fall, für den Klienten kommt diese Option aber nicht in Frage, weil er z.B. finanziell abhängig ist. Zudem stellt sich die Frage, ob die Lösung, die der Coach im Kopf hat, die einzige ist. Die New Yorker Psychotherapeutin, Esther Perel, sieht Untreue in Beziehungen als eine Chance, die Beziehung auf ein höheres Level zu bringen, vorausgesetzt beide Beziehungsparteien sind dazu bereit.

Viel besser ist es also, Fragen zu stellen, die dem Klienten erlauben, sein System zu reflektieren und Lösungsmöglichkeiten zu erkennen, die für ihn passen.

Coaching schafft durch Fragen Bewusstsein.

Im Training werden Skills vermittelt

Im gleichen Beispiel kann es nötig sein, dass der Klient lernt, seine Bedürfnisse in der Beziehung zu äußern, statt diese mit einer anderen Person zu erfüllen. Hier kommt die Trainingskomponente von Empowerment Coaching ins Spiel. Der Coach kann dem Klienten Tools an die Hand geben, die er anwenden kann, um künftig seine Bedürfnisse besser zu kommunizieren, z.B. die vier Schritte der gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg.

Hier geht es weniger darum, durch Fragen Bewusstsein zu schaffen. Das Bewusstsein über die Lösung ist vorher durch Coaching entstanden: „Eigene Bedürfnisse in der Beziehung äußern“. Vielmehr befähigt die Trainingskomponente den Klienten dazu, die Lösung, die er erkannt hat, umzusetzen.

Es wird wieder deutlich, dass Mindsetarbeit allein nicht ausreicht. Ganzheitliches Empowerment Coaching nimmt die Verhaltenskomponente dazu, damit echte Veränderungen entstehen. Was bringt es, wenn der Klient das Bewusstsein darüber entwickelt, dass er seine Bedürfnisse in der Beziehung äußern muss, in der Realität aber sein Verhalten nicht ändert.

In der Beratung wird ein konkreter Rat gegeben

Schließlich ist in einigen Fällen oder in manchen Momenten sinnvoll, den Klienten mit Vor- und Ratschlägen zu inspirieren. Das ist insbesondere der Fall, wenn er unter Stress und/oder Druck steht und nicht die erforderliche Kraft hat, durch Fragen die Lösung zu finden. Beispielsweise kann der Coach den konkreten Tipp geben, dass der Klient einen bestimmten Film gemeinsam mit seiner Frau anschauen soll, weil dieser Film Inspirationen für eine gesunde Beziehungsgestaltung liefert. Die beratende Komponente im Empowerment Coaching basieret auf dem Expertenwissen und den Erfahrungen des Coachs.

Der Anteil an Beratung sollte im Empowerment Coaching minimal sein

Empowerment Coaching findet auf Augenhöhe statt und hat das Ziel, die Selbstwirksamkeitserwartung des Klienten zu stärken. Daher sollte Coaching die höchste Priorität haben. Das heißt, die begleitende Person sollte in erster Linie in der Coach-Rolle agieren und mit Fragen arbeiten. Wenn dadurch dem Klienten die Lösung für sein Problem bewusst wird, dann stärkt das seine Selbstwirksamkeitserwartung mehr, als wenn ihm eine Lösung von außen vorgeschlagen wird. Coaching hat auch gegenüber Training einen Vorteil, wenn es um die Stärkung der Selbstwirksamkeit geht. Denn Training will eine Fähigkeit vermitteln, die noch nicht da ist. Coaching aber adressiert und aktiviert, was schon da ist. Coaching macht Fähigkeiten, Ressourcen und Stärken bewusst.

Wenn Du ganzheitliches Empowerment Coaching für Frauen lernen möchtest, dann schau Dich hier um. Die Coachingausbildung könnte interessant für Dich sein.

Klicke einfach hier und erfahre mehr.     

Teilen:

Beliebte Beiträge

Social Media

Newsletter

Für Coachingimpulse, besondere Angebote, Buchempfehlungen mit Bezug zu Coaching und Female Empowerment.

 

Weitere Artikel

Coachingspruch an der Wand

Coaching-Basiswissen einfach erklärt

Was ist Coaching?
Stell Dir vor, Du hast ein Ziel. Vielleicht willst Du mutiger sein, im Job weiterkommen oder Dich einfach besser fühlen. Aber manchmal ist es schwer, allein den Weg zu finden. Hier kommt Coaching ins Spiel.

Selbstmitgefühl

Selbstmitgefühl: Die unterschätzte Superkraft

Während Selbstwertgefühl in der Gesellschaft breit gefeiert wird, bleibt Selbstmitgefühl häufig im Schatten, kaum beachtet oder gar missverstanden. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter dem Konzept des Selbstmitgefühls, und wie setzt es sich vom bekannten Terrain des Selbstwertgefühls ab?

Lob

Lob und Anerkennung annehmen

Hast Du schon einmal eine Anerkennung für Deine Leistungen erhalten und wusstest nicht, wie Du darauf reagieren sollst? Oder hast Du Dich schon einmal unwohl gefühlt, wenn andere Dir Komplimente gemacht haben? Wenn ja, bist Du damit nicht allein. In diesem Beitrag wirst Du erfahren, warum das so ist und was Du tun kannst.

Coaching kann auch Dir helfen,

Deine Träume zu verwirklichen.

Bist Du bereit dafür, Dein Leben auf ein höheres Level zu bringen? Du bist eine Entscheidung davon entfernt. Von einem Leben und einem neuen Ich, das Du Dir nicht einmal vorstellen kannst.

Mit und durch Coaching habe ich mein Traumleben kreiert. Ein Leben, von dem ich früher nicht einmal träumen konnte, weil ich begrenzt gedacht, gesehen und gelebt habe. Coaching hat mir geholfen, mich selbst, meine Fähigkeiten, meine Wünsche und Ziele klar zu sehen und an sie zu glauben.

Werde Coach & bringe Frauen in ihre GANZE Kraft

Coachingausbildung zum Female Empowerment Coach, um selbstsicheres Coaching zu lernen

Lass Dich coachen & komm in Deine GANZE Power

Strong Females Coaching für Dich, um zu Dir selbst und zu Deiner Stärke als Frau zurückzufinden

Newsletter

Für Coachingimpulse, besondere Angebote, Buchempfehlungen mit Bezug zu Coaching und Female Empowerment.